[ login ]

Blitzlicht: Rabattgewährung durch Dritte kein Arbeitslohn

Unternehmensbesteuerung| Lohn und Gehalt| Bezüge und Lohnsteuer
03.08.2017

Im eigenwirtschaftlichen Interesse eines Reiseveranstalters gewährter Rabatt an Reisebüroangestellten ist kein Arbeitslohn.

Steuerpflichtiger Arbeitslohn ist die Gegenleistung für das Zurverfügungstellen der individuellen Arbeitskraft durch den Arbeitnehmer. Dazu gehören i. d. R. auch vom Arbeitgeber gewährte Rabatte.
Steuerpflichtiger Arbeitslohn können  auch Preisvorteile (z. B. Rabatte) sein, die dem Arbeitnehmer von einem Dritten  eingeräumt  werden,  wenn  diese Rabatte  im  weitesten  Sinne  als  Entlohnung für die individuelle Arbeitsleistung  des  Arbeitnehmers  gegenüber seinem Arbeitgeber anzusehen sind.
Dagegen liegt Arbeitslohn von dritter Seite nicht vor, wenn der Dritte diese Rabatte sowohl Arbeitnehmern des Arbeitgebers als auch einem weiteren Personenkreis im normalen Geschäftsverkehr üblicherweise einräumt. Ebenso liegt kein Arbeitslohn vor, wenn den Arbeitnehmern  der  Rabatt  aufgrund eines  überwiegend  eigenwirtschaftlichen Interesses des Dritten ingeräumt worden ist.
Für die Buchung einer Kreuzfahrt gewährte ein Reiseveranstalter einer Reisebüroangestellten und deren Ehemann einen Rabatt. Grund für die Rabattierung war die Auslastungsoptimierung sowie die Reduzierung der Kostenbelastung des Reiseveranstalters. Das Finanzgericht Düsseldorf entschied,  dass  die  Rabattierung  aus  eigenwirtschaftlichen Gründen des Veranstalters erfolgt sei. Der, der Reisebüroangestellten gewährte Rabatt, gehörte deshalb nicht zu ihren steuerpflichtigen Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit.

Hinweis
Bei  einer  Rabattgewährung  durch Dritte ist der Rabattfreibetrag nicht anwendbar.  Diese  Vergünstigung bezieht  sich  nur  auf  Rabatte,  die für  Waren  und  Dienstleistungen des Arbeitgebers gewährt werden.

Quelle: FG Düsseldorf, Urt. v. 21.12.2016, 5 K 2504/14

Wichtiger Hinweis:

Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit oder Qualität der hier bereitgestellten Informationen. Entsprechend sind jedwede Haftungsansprüche gegen uns für Schäden, die sich durch die Nutzung der hier allgemein dargebotenen Informationen ergeben könnten, grundsätzlich ausgeschlossen.

Als Berufsträger der steuerberatenden Berufe können Sie von uns verbindliche Auskünfte zu steuerlichen Themen erhalten. Dies aber nur auf Basis von entgeltpflichtigen Aufträgen.

Copyright 2019 - Hain & Kleymann Steuerberater PartG mbB