[ login ]

Sören Gerlach: Berliner Tabelle

Lexikon| Allgemein| B
28.08.2017

Berliner Tabelle

Die Berliner Tabelle war eine Unterhaltstabelle für die Bemessung des Kinderunterhalts die in den neuen Bundesländern angewandt wurde. Sie wurde von der Düsseldorfer Tabelle auf die geringeren Einkommensverhältnisse angepasst. Die zentralen Unterschiede zur Düsseldorfer Tabelle beruht auf den Einkommensgruppen. Zur Düsseldorfer Tabelle wurden zwei Vorstufen A und B vorgestellt. Die Werte aus Gruppe A der Unterhaltstabelle waren bis zur Altersgruppe bis 18 Jahre mit den Regelbeträgen in den alten und neuen Bundesländern identisch. Seit dem 01.01.2008 findet die Berliner Tabelle keine Anwendung mehr.
Sonderregelungen betreffend der Unterhalshöhe sind für Kinder die in den neuen Bundesländern oder östlichen Bezirken Berlins leben nicht mehr zu machen. Bedeutung hat die Berliner Tabelle hinsichtlich der bis zum 31.12.2007 errechneten Unterhaltsrückstände für Kinder die im Beitrittsgebiet wohnen.

Wichtiger Hinweis:

Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit oder Qualität der hier bereitgestellten Informationen. Entsprechend sind jedwede Haftungsansprüche gegen uns für Schäden, die sich durch die Nutzung der hier allgemein dargebotenen Informationen ergeben könnten, grundsätzlich ausgeschlossen.

Als Berufsträger der steuerberatenden Berufe können Sie von uns verbindliche Auskünfte zu steuerlichen Themen erhalten. Dies aber nur auf Basis von entgeltpflichtigen Aufträgen.

Copyright 2019 - Hain & Kleymann Steuerberater PartG mbB